Fünf Schritte zur ersten erfolgreichen Wette

Bevor man sich als Wettnutzer über einen Gewinn freuen kann, muss die erste  Wette getätigt werden. Dafür gibt es einige besondere Schritte, welche selbstverständlich genau beachtet werden sollten.

Für die erste Wette haben sich seriöse Wettanbieter ein bewährtes System erdacht, welches den Einstieg erleichtern soll.

Die fünf Schritte zur ersten Wette

Die ersten fünf Schritte, um eine Wette zu platzieren, staffeln sich wie folgt:

 

Den richtigen Buchmacher finden Sie unter anderem durch einen Vergleich. Hierbei sollten Sie auf Angebote, Wettquoten sowie auch Auszahlungen und Einzahlungen achten. Zusätzlich sollte der Auszahlungsschlüssel bei der Wahl des Buchmachers berücksichtigt werden.

 

Ist der Buchmacher gefunden, kann die Sportwette herausgesucht werden. Hierbei sollten Sie sich idealerweise eine Sportart heraussuchen, welche Ihren Interessenbereich abdeckt. Bei der Auswahl der Wettquote sollten Sie vorab  genau die Buchmacher überprüfen. Suchen Sie sich immer die beste Wettquote heraus, bei der Sie den höchsten Gewinn erzielen könnten.

So ist der Wettschein aufgebaut

Selbstverständlich kann jeder Buchmacher den Wettschein nach seinen eigenen Bedürfnissen aufbauen. Trotzdem sind die meisten Wettscheine sehr einheitlich aufgebaut. Der Wettschein kann auf unterschiedliche Bereiche ausgestellt werden, diese beziehen sich auf Singlewetten, Kombiwetten, Systemwetten. Zusätzlich wird im Wettschein selbstverständlich die Einzahlung eingetragen. Sowohl offline als auch online.

Die eigene Wette auswählen

Wer das erste Mal eine Wette abgeben möchte, muss sich selbstverständlich mit einem Wettkonto registrieren. Dafür benötigen Sie den richtigen Buchmacher. Wichtig ist, dass bei der ersten Wette ausreichend Geld auf dem Wettkonto zur Verfügung steht. Dafür muss eine Einzahlung getätigt werden. Sollten Sie Vorhaben nicht nur eine Wette zu platzieren, sollten Sie per Mausklick ganz einfach nicht nur eine Quote, sondern gleich mehrere auswählen. Auf einem Wettschein können je nach Buchmacher unterschiedliche Ergebnisse positioniert werden. Der Wetttyp wird automatisch auf den Wettschein übertragen. Dafür   reicht es den Klick auf die Quote zu wählen.

 

Idealerweise nutzen Sie für erfolgreiche Wetten unser Wettsystem – wir haben in den letzten 25 Monaten bei 23 Monaten Gewinn eingefahren. Eine unglaubliche Quote.

Einsatz bestimmen und Wette bestätigen

Sobald die Wette bereits auf dem Wettschein angezeigt wird, können Spieler den gewünschten Einsatz definieren. Hierbei müssen Sie auf zwei Umstände achten. Selbstverständlich sollten Sie das eigene Guthaben im Auge haben und das Setzlimit nicht überschreiten.

 

Ist der Einsatz getätigt, zeigt der Wettschein in der Regel auch den möglichen Gewinn an. Hierbei ist darauf zu achten, ob der Wettschein Brutto- oder Nettogewinne anzeigt. Sollte der Bruttogewinn angezeigt werden, wird hier häufig noch die Wettsteuer abgezogen.

 

Stimmen die Angaben überein und haben Sie eine vollständige Wette getätigt, reicht es per Mausklick den Wettschein einzureichen.

 

Bei der Tätigung einer Wette sollten Sie also prinzipiell darauf achten:

  • wie der Wettschein aufgebaut ist
  • welche Quoten Sie wählen möchten
  • welche Wette Sie wählen möchten
  • dass der richtige Wetteinsatz gewählt ist
  • dass Sie den Wetteinsatz Limit nicht überschreiten
  • dass der Wettschein auf brutto oder netto steht
  • ob die Wettsteuer bereits abgezogen wurde

 

Einige Worte zur Wettsteuer

Da die Wettsteuer bereits erwähnt wurde. ist es wichtig hier noch einige Worte zu hinterlassen. Die Steuer ist vor allem in Deutschland in einer Höhe von 5% angesiedelt.

Nutzer von Sportwetten müssen unter Umständen die Wettsteuer in Höhe von 5% entweder auf die Einsätze oder auf die Gewinne entrichten. Ist die Wettsteuer von einem Gewinn noch nicht abgezogen, spricht man von einem Bruttogewinn. Es gibt durchaus Buchmacher, welche auf die Wettsteuer verzichten und diese nicht an den Nutzer weiterreichen.